Trinkwasser

tw_erfrischend.jpg

Trinkwasser ist Wasser, das zum Trinken, zum Kochen, zur Zubereitung von Lebensmitteln sowie zur Reinigung von Gegenständen, die mit Lebensmitteln in Berührung kommen, bestimmt ist. Wohl kein anderes Lebensmittel wird so oft zweckentfremdet wie unser Trinkwasser. Wir verwenden es als Lebensmittel zwar täglich in grösseren Mengen, aber die zweckentfremdete Verwendung in Industrie, Gewerbe, Garten und Haushalt übersteigt diese Menge beträchtlich. Erst wenn die Wasserrechnung wieder einmal fällig ist, machen wir uns Gedanken über einen sinnvollen Gebrauch von Trinkwasser.

Kontrollen des Kantonalen Laboratoriums:

Im Kanton Thurgau liefern ca. 160 Wasserversorgungen (vom grossen Seewasserwerk bis hin zur Kleinversorgung weniger Haushalte) Trinkwasser an die Verbraucherinnen und Verbraucher. Von der Abteilung Wasser des Kantonalen Laboratoriums werden diese Versorgungen inspiziert, und in regelmässigen Abständen werden auch Proben für die chemische und bakteriologische Untersuchung aus den Fassungen, und vor allem aus den Verteilnetzen, erhoben.

Kontrollen und Pflichten der Wasserversorgungen:

Zur Sicherstellung einer stets einwandfreien Qualität ist auch jede Wasserversorgung verpflichtet weitere Untersuchungen selbst durchzuführen bzw. durchführen zu lassen. Wasserversorgungen müssen ihre angeschlossenen Haushalte über die Wasserqualität im Verteilnetz orientieren. Eine Übersicht über die Wasserhärte ist auch auf unserer Download-Seite verfügbar. Werden aufgrund der Untersuchungen des Trinkwassers Qualitätsmängel festgestellt, so muss die Wasserversorgung bis zur Behebung dieser Mängel die angeschlossenen Verbraucherinnen und Verbraucher informieren und ihnen Massnahmen empfehlen mit denen eine Gesundheitsgefährdung ausgeschlossen werden kann (z.B. Abkoch-Empfehlung).